Essen und Trinken in Prag

Essen und Trinken in Prag - Alles über die Prager Küche und wo es sich zu essen (und zu trinken) lohnt.

Trdelnik: Typische Prager Köstlichkeit (Hefeteig mit Zucker-Haselnuss-Überzug) © pixabay.com

Trdelnik: Typische Prager Köstlichkeit (Hefeteig mit Zucker-Haselnuss-Überzug) © pixabay.com

Nach der Veröffentlichung unseres Prager Reiseberichts, möchten wir nun noch ein paar Tipps in Sachen Essen und Trinken geben.

Abgesehen von der Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten hat vor allem auch die Tschechische- im speziellen Prager Küche viel zu bieten. Prag-Urlauber welche die urige tschechische Küche genießen möchten, finden in den folgenden Tipps sicher die eine oder andere Anregung.

Essen in Prag

In Tschechien kann man für gewöhnlich günstig essen, vor allem die typisch böhmische Küche ist deutschlandweit beliebt. Auch in Prag finden sich viele Restaurants, wo man günstig aber sehr gediegen essen gehen kann. Ist man in der Stadt unterwegs und hungrig, sollte man sich allerdings von Gaststätten in der Nähe der Besucherströme fernhalten. Geht man in einem Restaurant in der Nähe der Karlsbrücke essen, zahlt man typische deutsche Preise – meistens sogar noch mehr. Ein großes Bier nach tschechischer Brauart kostet hier ebenfalls 4 Euro!


Empfehlenswert sind die vielen kleinen Kneipen und Gaststätten in den verwinkelten Seitenstraßen der Innenstadt, hier gehen dann auch selbst die Tschechien essen. Sieht man im Restaurant viele Einheimische, kann man davon ausgehen, dass es gut schmeckt und preiswert ist.

Der Richtwert ist folgender: Kostet der Gulasch mit den Knödeln um die 6 Euro, sowie das Bier maximal 2 Euro, ist die Kneipe günstig. Manche Gaststätten locken sogar mit Fass-Bierpreisen von 1,50 Euro! Die Qualität des Essens ist trotzdem durchweg gut.

Prager Schinken: Serviert mit Senf, Brot und Bier - Lecker!

Prager Schinken: Serviert mit Senf, Brot und Bier – Lecker!

Eine Spezialität der Stadt ist der bekannte Prager Schinken. Im Zentrum gibt es immer reichlich viele Stände, welche Essen anbieten, darunter auch den besagten Schinken. Die Schinkenstücke werden direkt am gegrillten (ganzen) Schwein abgeschnitten. Dazu gibt es Senf, eine Scheibe Brot und ein Becher Bier. Der Prager Schinken ist nicht ganz billig, aber schmeckt unglaublich zart, ähnlich wie gut gemachtes Kassler.

Bier trinken in Prag

Viele Touristen genießen in Prag das leckere Bier. Wie bereits geschrieben, kann man hier sehr günstig schmackhaftes tschechisches Bier genießen. In einheimischen Kneipen liegt der Bierpreis bei 1,50 Euro bis 2 Euro pro halber Liter. Empfehlenswerte Sorten sind beispielsweise Pilsner Urquell oder Staropramen.

Sehr urig: Die U-Fleku Brauerei in Prag.

Sehr urig: Die U-Fleku Brauerei in Prag.

Wer es etwas uriger haben möchte, besucht das berühmte U Fleku – eine Brauerei am Rande der Altstadt. im U Fleku fühlt man sich wie in einem bayrischen Brauhaus, es stehen überall Biertischgarnituren an großen Tischen. Das U Fleku Bier ist ein dunkles Bier, welches in der Stadt sehr gern getrunken wird. Die Brauerei ist ein Ziel von Touristen daher ist sie immer sehr gut besucht. Wer möchte, kann auch sehr gut essen, wobei die Preise schon recht hoch sind. Fast den ganzen Tag über wird im U Fleku Livemusik gespielt.

Übernachten in Prag

Wer günstig übernachten möchte, für den ist das Best Western Hotel Pav eine Empfehlung wert. Das Hotel gehört zur bekannten Best-Western Kette und besitzt drei Sterne. Als günstige Unterkunft ist das Hotel in jedem Fall absolut empfehlenswert – darüber hinaus befindet es sich nur rund 50 Meter vom U-Fleku entfernt.

Weitere spannende Artikel:


Die Goldene Stadt Prag entdecken
Reisebericht aus Prag – Unterwegs in der Goldenen Stadt © pixabay.com

Mit einem Trip in die Goldene Stadt Prag kann sich der Reisende ein wundersc…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reiseinformationen
Robin

  Der Flug Lan Chile LA 150 von Santiago ins 1.000 Km nördlich gelegene Antofagasta navigiert exakt längs der Küste. Von meinem rechten Fensterplatz aus in weichen rostbraunen Wellen die Atacamawüste, in der Ferne die weiße Säge der Andenriesen. Links wolkenverhangen der Pazifik. Nur minutenweise driftet die Boing 737 weit genug ins Meer hinein, um […]