Dänemark – ein Reiseland zwischen Nord- und Ostsee

Dänemarks Küste - Reiseinformationen für die Ostsee

Dänemark als Staat im nördlichen Europa verfügt wegen seiner Inseln und der zerklüfteten Buchten über eine verhältnismäßig lange Küstenlinie von 7.314 km. Dänemarks Südküste zu Deutschland bildet die einzige Landesgrenze. Ansonsten wird das Land von Nordsee, Skagerrak, Kattegat und Ostsee begrenzt. Die dänische Ostseeküste misst etwa 6.600 km.

In Dänemark herrscht ein für Nordeuropa typisch kühl-gemäßigtes Klima mit mäßig warmen Sommern und kühlen Wintern. Im Mai liegen die Höchsttemperaturen bereits bei 15°-16°. Im Sommer steigen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen nicht wesentlich über 20°. Dagegen können im Herbst Stürme über das Land ziehen. Als beste Reisezeit gelten die Frühlings- und Sommermonate von Mai bis September mit ihren stabilen Wetterlagen und ihren durchschnittlichen Wassertemperaturen.

Als Unterkünfte bieten sich Ferienhäuser, Campingplatze, Feriencenter, Hotels, Badehotels, Jugendherbergen, Bed & Breakfast und Urlaub auf dem Bauernhof an. Eine Übersicht über beliebte Ferienparks oder Ferienhäuser an der dänischen Ostseeküste, finden Sie unter anderem auf diesem Onlineportal.

Landschaften mit ihren Besonderheiten

Zu den mit bekanntesten Orten zählen Juelsminde, Nordjütland, Mon, Lolland-Falster, die dänische Riviera zwischen Küste und Kopenhagen, Fyn, Kystlandet, Aarhus und Bornholm, die die östliche Insel Dänemarks ist.

Juelsminde

Die Halbinsel Juelsminde verfügt über besonders viele kinderfreundliche Badestrände. Auf Juelsminde warten einzigartige kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten auf Sie. Verschiedene Museen zeigen lebendige Geschichte oder das Leben auf dem Land in den letzten 350 Jahren. Das Juelsminder Havenmuseum, Dänemarks Ferguson Museum und das Glud Museum (Infos hier) sind sicherlich einen Besuch wert. Zusätzlich kann man die Atmosphäre an den Jachthäfen genießen oder idyllische Kirchen und Kathedralen bestaunen.

Nordjütland

Nordjütland liegt am nördlichsten Zipfel Dänemarks und bietet einen magischen Anziehungspunkt. Zwei Meere stoßen aufeinander. Hier kann man mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen Bein in der Ostsee stehen. Der Strandurlaub steht in Nordjütland im Vordergrund. Sollte es einmal regnen, kann man sich der Kunst und Kultur in eine der Kunstgallarien widmen. Berühmt waren die Skagen Maler, die bei ihrer Malerei von dem besonderen Licht und der Natur profitierten.

Mon und Lolland-Falster

Moens Klint
Moens Klint

Ein einzigartiges Naturerlebnis stellt der Anblick der Kreidefelsen Mons Klint auf der Insel Mon dar, die sich mit mehr als 100 Metern über der Ostsee erheben.

Dieses Naturereignis kann man beim Paragliding, Kajak fahren, Wandern oder Mountainbike fahren erleben.

Die drei geologischen Perioden werden Ihnen durch die historischen Ausstellungen im Geo Center Mont Klint näher gebracht.

Besondere Attraktionen auf der Insel Lolland-Falster sind für Familien der Knuthenborg Safariepark und der Aquadome.

Dänische Riviera

Nur eine Stunde von Kopenhagen entfernt liegt Seelands Nordküste mit seinen weißen Sandstränden und seiner lebendigen Hafenpromenade. In einem der Lokale kann man (wie auch in anderen Regionen) das dänische Nationalgericht Smörrebröd (Butterbrot mit verschiedenen Belägen) oder frischen Fisch kosten. Als Sehenswürdigkeiten empfehlen sich das weltberühmte Kunstmuseum Louisiana, das Hamlet Schloss Kronenberg und der UNESCO Global Geopark Odsherred.

Fyn

Die Insel Fyn ist aufgrund ihrer kurzen Wege, kinderfreundlichen Badestrände, Campingplätze mit Erlebnisbäder ideal für Familien. Insgesamt 123 Schlösser und Herrensitze stehen auf der Insel und erinnern an Geschichte und Abenteuer. In vielen dieser Schlösser werden Konzerte, Ausstellungen oder luxuriöse Aufenthalte angeboten.

Kystlandet

Die Stadt Horsens in der Region Kystlandet bietet Shoppingmöglichkeiten und den Besuch verschiedener Galerien und Museen. Das Staatsgefängnis Faengslet ist ein Besuchermagnet und wird gerne besucht.

Aarhus

Aarhus ist Dänemarks zweitgrößte Stadt mit Universitätsflair und zugleich Europas Kulturhauptstadt 2017. Zu den Top-Attraktionen zählen das Freilichtmuseum Den Gamle By und der Tivoli Friheden. Unzählige Shoppingmöglichkeiten, kulturelle Veranstaltungen, Restaurants und Locations für den Abend findet man in der ganzen Stadt.

Sonneninsel Bornholm

Bornholm bietet mit 141,4 km Küste viele weiße Sandstrände. Etliche Künstler, z.B. Bildhauer, Maler, Schmuckdesigner oder Holzfacharbeiter haben sich auf der Insel mit ihren eigenen Werkstätten niedergelassen. So wird vor allem die Bornholmer Lehmerde von vielen Keramikern geschätzt. Es lassen sich kunsthandwerkliche Unikate erwerben. Darüber hinaus ist auf der Insel eine Glasbläserei beheimatet.

Aktivitäten an der Ostseeküste

Die Landschaft verläuft ohne große Steigungen und bietet sich für eine der beschilderten Radtouren an. Nützliche Links geben Auskunft zu überregionalen Radfernwegen und nationalen Radrouten.

An der dänischen Ostseeküste findet man vielfältige Möglichkeiten zum Angeln. Im Salzwasser darf mit Besitz einer gültigen Angellizenz geangelt werden. Im Süßwasser ist es vorgeschrieben eine Angelkarte zu erwerben. In Put & Take – Seen können gegen Bezahlung ausgesetzte Fische (meistens Forellen) geangelt werden. Detaillierte Auskünfte gibt Dänemarks-Angelkarte wieder.

Düppeler Mühle
Düppeler Mühle

Unterschiedliche Wassersportmöglichkeiten eröffnen sich für alle Zielgruppen. Windsurfing-Reviere erstrecken sich über ganz Dänemark. Außerdem kann man mit dem Meerkajak an Dänemarks Küsten entlang paddeln. Auf vielen Gewässern kann man Kanu und Kajak fahren. Da Dänemark zu allen Seiten vom Meer umgeben ist, bietet es mit seinen zahlreichen Fjorden und Inseln ungeahnte Möglichkeiten für einen perfekten Segeltörn. Malerische Hafenorte, faszinierende Küsten und charmante kleine Inseln kann man dabei entdecken. Auf Jütland, einem der beliebtesten Segelreviere, kann man das dänische Nationalsymbol Dybboler Mühle von der Seeseite aus entdecken.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch immer mehr organisierte Reiterferien für Anfänger oder erfahrene Reiter. Eine Besonderheit sind Angebote für Reiter mit eigenem Pferd auf Campinglätzen, die jedoch aufgrund begrenzter Kapazitäten am besten vorab gemietet werden.

Eine erstaunlich große Auswahl an Golfplätzen bietet Dänemark. Einige Plätze liegen direkt hinter der Küste und bieten eine atemberaubende Aussicht. Viele Golfplätze sind Pay+ und Play Plätze und können dadurch auch ohne Mitgliedschaft genutzt werden.

Wanderfreunde finden in den weiten Heide- und Hügellandschaften beschilderte Wanderwege für kürzere oder längere Touren. Wanderkarten stehen an vielen Parkplätzen oder auch im Internet als PDF- Download bereit. Durch Dänemark führen die beiden europäischen Fernwanderwege E1 von Roensdem bis Grenaa und E6 von Krussa bis Kastrup. Ferner gibt es einen neuen Fjord – Wanderweg, der vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnet wurde. Die 10 km lange Route im Naturgebiet Bramslev Bakker am Mariager Fjord führt am Wasser und Strand entlang.

Reiz an Dänemark

Die milde Ostseeküste mit ihren weißen, kilometerlangen und familienfreundlichen Sandstränden eignet sich als Urlaub für alle Altersgruppen. Lange Strandspaziergänge wirken nachhaltig erholsam. Erlebnisse in der Natur, zählreiche kulturelle Höhepunkte und sportliche Aktivitäten sorgen zusätzlich für erlebnisreiche Urlaubstage.

Interessante NDR Dokumentation über Dänemark auf Youtube

Noch nicht genug vom Urlaubsland Dänemark? Das NDR hat eine spannende und sehenswerte Dokumentation über Dänemark und alle seine schönen Facetten gedreht. Viel Spaß beim Anschauen.

Interessante Beiträge

Leave a Comment